Die neuen EU-Reifenkennzeichnungen

EC_tyre_label_web_rgb_S.jpg

Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Umwelteffizienz

Ab November 2012 wird die Wahl neuer Reifen auf dem Gebiet der Europäischen Union durch die neuen Reifenkennzeichnungen erleichtert, die der von den Haushaltsmaschinen bekannten Energieeffizienzkennzeichnung ähneln.

Die Kennzeichnungen tragen zur Schaffung hochwertigerer und somit auch sichererer Reifen bei. Künftig werden an allen Reifen, welche im Verkaufsraum ausgestellt sind die Klassifizierungskennzeichnungen deutlich sichtbar angebracht sein. Händler müssen Käufer auch bei den in den Verkaufsunterlagen gezeigten oder im Internet angebotenen Reifen vor dem Kauf über die Klassifizierung informieren. Auf technischem Werbematerial wie beispielsweise bei Preislisten oder Internetseiten muss auch die Klassifizierung aufgeführt sein. Nach dem Kauf sind dem Kunden auf der Rechnung oder mit ihr die Klassifizierungen auszuhändigen.

Das Reifenlabel bietet nicht unbedingt einen Zusatznutzen für den Verbraucher, sondern kann unter Umständen sogar irreführend sein und die Verkehrssicherheit gefährden. Die Kennzeichnung gilt für spikelose Winterreifen (M+S-Reifen), jedoch nicht für die Spikereifen.

polttoainetaloudellisuus.jpgKraftstoffeffizienz
Es gibt sieben Klassifizierungskategorien von A (grün) bis G (rot).
Weitere Informationen:

Kraftstoffeffizienz

markapito.jpgNassgriff
Der beste und der schwächste. Bei den Klassen A-F ergibt sich ein Unterschied beim Bremsweg von mehr als 18 Meter. Weitere Informationen Nassgriff

ohiajomelu.jpgExternes Rollgeräusch
Bei dieser Eigenschaft gibt es drei Klassen, die in Dezibel beschrieben werden. Weitere Informationen  Externes Rollgeräusch.

 

Informationen zur Unterstützung der Reifenwahl

Bei den Reifenkennzeichnungen werden drei Merkmale berücksichtigt: KraftstoffeffizienzNassgriff und Externes Rollgeräusch. Neben den drei Merkmalkategorien der EU-Reifenkennzeichnungen gibt es eine Vielzahl weiterer Faktoren, die die Sicherheit, die Leistungsfähigkeit und die Umwelt beeinflussen.

Bei der Reifenwahl lohnt es sich, die für Ihren Verwendungszweck optimalen Reifen zu wählen. Die Reifenentwickler berücksichtigen alle Faktoren. Es empfiehlt sich jedoch, selbst wenn die neue Reifenkennzeichnung die Vergleichbarkeit verschiedener Reifenmodelle erleichtert, zur Unterstützung der Reifenwahl weitere Informationsquellen wie sachkundige Reifenhändler, unabhängige Reifentests der Automagazine und die Reifenhersteller heranzuziehen.

Winterreifen und die nordische Bedingungen

Unter anspruchsvollen und wechselhaften Winterwitterungen sind die wichtigsten Sicherheitseigenschaften der Reifen der Eisgriff und der Schneegriff. In Bezug auf die Sicherheit der Verbraucher ist es ausschlaggebend, die richtigen Reifen für die richtigen Bedingungen zu wählen.

Die neuen Reifenkennzeichnungen gelten für die ab dem 1. Juli 2012 hergestellten, für den Straßenverkehr zugelassenen Reifen für Pkws, 4x4-Fahrzeuge, Distributionsfahrzeuge, Lkws und Busse.

Große Bedeutung der Vergleichstests